This GitLab instance reached the end of its service life. It won't be possible to create new users or projects.

Please read the deprecation notice for more information concerning the deprecation timeline

Visit migration.git.tu-berlin.de (internal network only) to import your old projects to the new GitLab platform 📥

Commit cb57f6b8 by Kaufi

added changes of AMBl. 16/2011. internal links/ref still missing

parent d634976c
\def \babellang {ngerman} % eine zulässige Option des Pakets babel (bspw. ngerman, english)
\def \baseuri {../../} % Verweis zum root Verzeichnis von der Datei aus
\def \projecturi {} % Link zum PDF im master branch
\def \projecturi {https://gitlab.tubit.tu-berlin.de/freitagsrunde/lesefasssungen/raw/master/SSV/SSS/SatzungStudierendenschaft.pdf} % Link zum PDF im master branch
\input{\baseuri includes/preamble.start.tex}
\def \pdftitle {Satzung der Studierendenschaft der Technischen Universität
Berlin } % Titel des Dokuments, ohne Fußnoten etc.
......@@ -10,7 +10,7 @@ Berlin } % Titel des Dokuments, ohne Fußnoten etc.
\input{\baseuri includes/preamble.end.tex}
% \input{\baseuri includes/tools.tex} % Werkzeuge zur weiteren Bearbeitung
\title{Lesefassung\protect\footnote{Bei der vorliegenden Version handelt es sich um eine nichtamtliche Lesefassung, in der Änderungen und Berichtigungen zum o.g. Stand eingearbeitet sind. Maßgeblich und rechtlich verbindlich ist weiterhin der im Amtlichen Mitteilungsblatt der Technischen Universität Berlin veröffentlichte Text: AMBl. TU 7/2005 vom 15. Juni 2005, 1. Änderung AMBl. TU 1/2011 vom 17. Januar 2011, 2. Änderung AMBl. TU 13/2012 vom 27. Dezember 2012}~
\title{Lesefassung\protect\footnote{Bei der vorliegenden Version handelt es sich um eine nichtamtliche Lesefassung, in der Änderungen und Berichtigungen zum o.g. Stand eingearbeitet sind. Maßgeblich und rechtlich verbindlich ist weiterhin der im Amtlichen Mitteilungsblatt der Technischen Universität Berlin veröffentlichte Text: AMBl. TU 7/2005 vom 15. Juni 2005, 1. Änderung AMBl. TU 1/2011 vom 17. Januar 2011, 2. Änderung AMBl. TU 16/2011 vom 15. Dezember 2011, 3. Änderung AMBl. TU 13/2012 vom 27. Dezember 2012}~
der Satzung der Studierendenschaft der Technischen Universit Berlin}
\author{}
......@@ -74,14 +74,7 @@ Die Studierendenschaft nimmt die Belange der Studentinnen und Studenten in Hochs
\para[4-3] Das Studierendenparlament und gegebenenfalls der Allgemeine Studierendenausschuss gewährleisten die Funktionsfähigkeit der Organe, insbesondere durch die Bereitstellung der notwendigen Fach- und Hilfskräfte.
\para[4-4] Zur Gewährleistung der Kinderbetreuung in Abstimmung mit der Sitzungszeit von Amts- und MandatsträgerInnen, wird in den Geschäftsordnungen der Organe der Studierendenschaft und ihrer Kommissionen geregelt, dass Sitzungen nicht länger als 20:00 Uhr dauern sollen. Längere Sitzungszeiten oder ein späterer Sitzungsbeginn sind mindestens eine Woche im Voraus, spätestens aber mit der Einladung zur Sitzung gesondert anzukündigen. Die Studierendenschaft der Technischen Universität Berlin gewährleistet, dass Mitgliedern seiner gewählten Organe, die für Kinder unter 14 Jahren sorgeberechtigt sind oder pflegebedürftige Angehörige zu versorgen haben, aus Mitteln des Haushalts ein angemessener Ausgleich für notwendige Ersatzbetreuung in der Zeit erstattet wird, welche in der jeweiligen Sitzung den in Satz 1 bestimmten Zeitpunkt überschreitet. Näheres ist in einer Ordnung zu regeln.
\begin{comment}
Kein AMBl. gefunden!
\para[4-4] Zur Gewährleistung der Kinderbetreuung in Abstimmung mit der Sitzungszeit von Amts- und MandatsträgerInnen, wird in den Geschäftsordnungen der Organe der Studierendenschaft und ihrer Kommissionen geregelt, dass Sitzungen nicht länger als 17:00 Uhr dauern sollen. Längere Sitzungszeiten oder ein späterer Sitzungsbeginn sind mindestens eine Woche im Voraus, spätestens aber mit der Einladung zur Sitzung gesondert anzukündigen. Die Studierendenschaft der Technischen Universität Berlin gewährleistet, dass Mitgliedern seiner gewählten Organe, die für Kinder unter 14 Jahren sorgeberechtigt sind oder pflegebedürftige Angehörige zu versorgen haben, aus Mitteln des Haushalts ein angemessener Ausgleich für notwendige Ersatzbetreuung in der Zeit erstattet wird, welche in der jeweiligen Sitzung den in Satz 1 bestimmten Zeitpunkt überschreitet. Näheres ist in einer Ordnung zu regeln.
\end{comment}
% § 5 -Wahlen zu den Organen der Studierendenschaft
......
Markdown is supported
0% or
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment